Skip to content

Auf die Perspektive kommt es an! – Fachtag Zukunftsperspektive jugendgerechter Bildungslandschaften

31. Oktober 2019

Kommunale Bildungslandschaften leben von den Menschen, die sich in ihnen bewegen. Beim Fachtag des Dialogforums Bildungslandschaften NRW am 29.10.2019 kamen Fachkräfte der Jugendhilfe, Vertreter_innen kommunaler Bildungsbüros, Schulsozialarbeiter_innen und Lehrer_innen zusammen um ihre Perspektive auf Bildungslandschaften zu teilen. Einen Perspektivwechsel durften alle Beteiligten erfahren, in dem sie spielend in die Rollen der anderen schlüpften. Der Grundschullehrer wurde zur Jugendhilfeplanerin, die Leiterin der Offenen Tür war plötzlich für das Kommunale Bildungsbüro einer Kommune zuständig. Sie planten eine fiktive Jugendveranstaltung oder das nächste Vernetzungstreffen der Kommune. Dabei wurde deutlich, dass in der multiprofessionellen Zusammenarbeit die gegenseitige Kenntnis und Anerkennung zentral sind. Diese ermöglichen unterschiedliche Interessen und Rollen sichtbar zu machen sowie ein gegenseitiges Verständnis und situativ eine gemeinsame Problemlösung zu entwickeln.

Darüber, dass hier der Schlüssel zur Weiterentwicklung kommunaler Bildungslandschaften liegt, waren sich auch die Wissenschaftlerinnen Karina Schlingensiepen-Trint (Bergischen Universität Wuppertal), Dr. Anika Duveneck (Freie Universität Berlin) und Dr. Stefanie Schmachtel (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg) einig. die den Fachtag gemeinsam mit dem Dialogforum basierend auf dem wissenschaftlichen Ansatz des „Relational Agency“ entwickelten und begleiteten. Dr. Bünyamin Werker (Universität zu Köln) kommentierte die Tagung als Critical Friend. Aus Perspektive der Fachkräfte wurde deutlich, dass die Perspektive derer, um die es in den Bildungslandschaften wirklich geht, niemals fehlen darf: Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene vor Ort.

 

Im Dialogforum kommen Vertreter_innen folgender Institutionen zusammen: Arbeitsgemeinschaft Offene Türen NRW, Arbeitsstelle Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW, Landesjugendring NRW, Landesvereinigung Kulturelle Bildung NRW, LVR-Landesjugendamt Rheinland, LWL-Landesjugendamt Westfalen-Lippe, Kreis Lippe, Regionales Bildungsbüro Borken

 

Scroll To Top