Zum Inhalt springen

U18-Landtagswahl

U18-Landtagswahl_web_zugeschnitten

Die U16- bzw. U18-Wahl gibt es immer 9 Tage vor der Wahl der Erwachsenen. Dabei endet am Freitag neun Tage vor der echten Wahl der Aktionszeitraum und die Ergebnisse werden gesammelt und am Abend veröffentlicht. Der Landesjugendring NRW koordiniert die U18-Wahlen in NRW seit 2012 als Landeskoordinationsstelle.

Der Landesjugendring NRW führt die U16- bzw. U18-Wahlen in Kooperation mit vielen Bildungsträgern und Engagierten im Rahmen seiner Aktivitäten zur Wahlalterabsenkung und zur Etablierung einmischender Jugendpolitik durch.

Was ist U16- bzw. U18-Wahl?
Bei der U16- bzw. U18-Wahl können junge Menschen in der Aktionswoche zur U18-Landtagswahl bis zum Freitag, den 6. Mai 2022, ihre Stimme abgeben – unter nur leicht veränderten Bedingungen im Vergleich zur Wahl der Erwachsenen. U18-Wahllokale können überall dort eingerichtet werden, wo sich Kinder und Jugendliche aufhalten: in Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen, Schulen, Sportvereinen, Bibliotheken, auf öffentlichen Straßen und Plätzen in Form mobiler Wahllokale...

Im Vorfeld finden Aktionen der politischen Bildung statt, die Träger vor Ort organisieren können. Hierzu erhalten Jugendverbände und Jugendringe auch Fördermittel über den Landesjugendring NRW.

Was sind die Ziele von U16- bzw. U18-Wahlen?
Die U16- bzw. U18-Wahl möchte darauf aufmerksam machen, dass junge Menschen in der Lage sind, sich eine eigene Meinung zu bilden.

Auch wenn sie noch nicht ›offiziell‹ wählen dürfen, ist es wichtig, dass Politiker_innen sich für ihre Interessen einsetzen und interessieren. Die U16- bzw. U18-Wahl ist ein guter Anlass, um gemeinsam über politische Inhalte und Programme ins Gespräch zu kommen. Hier sollen Kinder und Jugendliche dabei unterstützt werden, Politik zu verstehen, Unterschiede in den Parteiprogrammen zu erkennen und Wahlversprechen von Politiker_innen zu hinterfragen.

Wie werde ich unterstützt?
Der Landesjugendring NRW setzt sich mit der U16- bzw. U18-Wahl für die Absenkung des Wahlalters auf 14 Jahre ein. Der Landesjugendring NRW koordiniert die U16- bzw. U18-Wahlen für NRW und veröffentlicht das Landes-, Bundes- und Europa-Ergebnis.

Wahlurnenwettbewerb
Zudem führt der Landesjugendring NRW zu jeder U18-Wahl einen Wahlurnenwettbewerb durch. Dabei werden die kreativsten Wahlurnen, die Kinder und Jugendliche im Rahmen der U16- bzw. U18-Wahl gestaltet haben, prämiert. In einzelnen Städten und Kommunen gibt es eine kommunale Koordination durch einen Stadt- oder Kreisjugendring bzw. andere Akteure der Jugendhilfe.

Wir stellen zur Verfügung:
» U18-Sprechstunde via Zoom (auch zu ehrenamtsfreundlichen Terminen)
» Kostenlose Materialien
» Unterstützung bei der Medienarbeit
» Vorlagen für Wahlzettel
» Checklisten für Veranstaltungen und die Wahl selbst
» Methoden für die politische Bildung
» Tipps zur barrierearmen Gestaltung der Wahl

Zuständig im Vorstand

Max Holzer

Max Pilger

Ihr Ansprechpartner

Christian Brüninghoff
Referent für kommunale Jugendpolitik
Projekt #jungesnrw Perspektiven vor Ort

Telefon: 0211 49 76 66-20
E-Mail: brueninghoff(at)ljr-nrw.de
Bürozeiten: Montag – Freitag

Ihr seid eine Jugendgruppe, -verband, Jugendzentrum, Schule oder ein Sportverein? Meldet euch an als Wahllokal!
+ Details
Hier gibt es eine Übersicht aller Wahllokale.
+ Details
Kostenlose Materialbestellung zur U18-Wahl und zur Kampagne #ichwillwählen
Hier könnt ihr euch bewerben für den Wettbewerb zur Landtagswahl und tolle Preise gewinnen.
Die U16- bzw. U18-Wahl wird in den Kommunen von Stadt- und Kreisjugendringen koordiniert. Eine Übersicht
Übersicht und Anmeldung
Anmeldung zur Sprechstunde
Nach oben scrollen