Zum Inhalt springen

Demokratieförderung

Jugendliche reden fröhlich miteinander

Jugendliche und junge Erwachsene sollen in einer vielfältigen, demokratischen und offenen Gesellschaft aufwachsen. Dazu gehört Demokratiebildung, genauso wie antirassistische Bildungsarbeit.

Extrem rechtes Denken und Handeln ist weder ein Jugend- noch ein Randphänomen. Es ist vielmehr die Zuspitzung rassistischer, nationalistischer und antidemokratischer Tendenzen, die in der Gesellschaft weit verbreitet sind. Sie sind eine Gefahr für ein friedliches und weltoffenes Miteinander. Der aktuelle Rechtsruck stellt eine enorme, gesellschaftliche Herausforderung dar.

Die im Landesjugendring NRW vertretenen Jugendverbände machen sich für eine lebendige Demokratie und eine friedliche, solidarische Gesellschaft stark. Die Kompetenzstelle Demokratieförderung ist Ausdruck ihres demokratischen Wertekanons, basiert auf ihrer Expertise und stärkt ihr Profil für Demokratie und Toleranz. Die Jugendverbände haben damit im Landesjugendring NRW Strukturen geschaffen, die ihr Engagement gegen Rechtsextremismus und Rassismus unterstützen und Beratung sowie Angebote der politischen Bildungsarbeit zur Verfügung stellen.

Jährlich veranstaltet der Landesjugendring NRW in Kooperation mit IDA NRW und der AJS NRW einen Fachtag zu aktuellen Themen der antirassistischen Bildungsarbeit, um so praxisnahe Ansätze für die außerschulische Bildungsarbeit anzubieten. Außerdem richtet der LJR NRW im zweijährigen Rhythmus den Jugendwettbewerb „buntblick – Jugendliche für Demokratie, Vielfalt und Toleranz“ aus. Ziel dessen ist es, junge Menschen zu motivieren, Aktivitäten für ein demokratisches und vielfältiges Miteinander zu initiieren, umzusetzen und dieses sichtbar zu machen

Als Landesnetzstelle des Netzwerk für Demokratie und Courage NRW bieten wir vier verschiedenen Projekttage an, in denen freiwillig engagierte Teamer_innen gemeinsam mit den Jugendlichen verschiedene Aspekte von Demokratie, Diskriminierung und Rassismus beleuchten, Widersprüche aufzeigen und zum Nachdenken anregen. So werden Jugendliche bestärkt in ihrem Alltag couragiert zu Handeln.

Wir zeigen Haltung für Demokratie, Vielfalt sowie die unantastbare Würde aller Menschen. Wir ermutigen unsere Mitgliedsorganisationen, sich als wichtiger Teil der Zivilgesellschaft aktiv und offen gegen Demokratiefeindlichkeit und Rechtspopulismus zu positionieren. Als Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände und –ring stehen wir für eine vielfältige, solidarische und offene Gesellschaft ein.

Zuständig im Vorstand

Max Pilger

Max Pilger

Ihre Ansprechpartnerin

Inken Renner
Referentin für Demokratieförderung &
Netzwerk für Demokratie und Courage NRW

Telefon: 0211 49 76 66-19
E-Mail: renner(at)ljr-nrw.de
Bürozeiten: Montag – Freitag

News

Mo 22
Termin

Seminar: Rassismuskritik & kritisches Weißsein

22. Juni 2020 – 10:00 - 15. September 2020 – 16:00
Veranstaltungskategorie:
Jul 01
Termin

EU-Jugendkonferenz in Berlin

1. Juli 2020 - 4. Juli 2020
Veranstaltungskategorie:

Das machen wir

Demokratiewettbewerb buntblick
Der buntblick wird verliehen an Projekte von jungen Menschen, die sich für Demokratie, Vielfalt und Toleranz einsetzen. Den nächsten buntblick gibt es 2020.
+ Details

Fachtag
Einmal im Jahr gibt es einen gemeinsamen Fachtag mit IDA NRW und der AJS NRW
+ Details

Netzwerk für Demokratie und Courage NRW
Das NDC NRW ist ein Arbeitsbereich der Kompetenzstelle Demokratieförderung im Landesjugendring NRW
+ Details

Nach oben scrollen