Skip to content

Sommerzeltlager

1. Januar 2019

Integration bedeutet nicht immer extra Angebote, sondern auch Einbindung in bestehende Strukturen. Bei den Falken in Neuss fuhren Geflüchtete mit ins Zeltlager.

„Jedes Jahr in den Sommerferien fahren wir für 3 Wochen ins Zeltlager. In 2017 fuhren wir auf die Insel Föhr und nahmen geflüchtete Kinder und Jugendliche mit.
In Altersgruppen von 7 bis 17 Jahren bilden ca. 8 Kinder zusammen mit einem Helfer oder einer Helferin eine Gruppe. Jeden Tag gibt es ein Programm; von Kinderuniversität, über Lagerfeuer, Ausflüge oder Sportspiele.
Wir wollten nicht etwas für Geflüchtete tun, sondern gemeinsam mit Geflüchteten den Höhepunkt unserer Jahresarbeit verbringen. Uns war es wichtig geflüchtete Kinder und Jugendliche in unsere Arbeit zu inkludieren.
Zusammen haben wir eine phantastische Zeit verbracht. Wir haben voneinander gelernt, zusammen gelacht und unseren Alltag gemeistert. Im Zeltlager ist unser Film entstanden.
Nach dem Zeltlager kommen die geflüchteten Kinder und Jugendlichen in unsere Gruppenstunden und viele von ihnen gehören fest in unseren Verband.“

Gruppe:
SJD – Die Falken; Kreisverband Neuss

Dauer:
3 Wochen in den Sommerferien

Gruppengröße:
150 Kinder und Jugendliche

Motivation:
„Wir sollten gewinnen, weil wir nachhaltig unseren Verband öffen für alle Kinder und Jugendlichen und wir gemeinsam unsere Gesellschaft verändern, so dass besonders Kinder und Jugendliche friedlich und solidarisch in ihr leben können.“

Scroll To Top