Netzwerk Jugendpolitik NRW geht an den Start

Echte Jugendpolitik ist eine zentrale Zukunftsaufgabe für Städte und Gemeinden: Jugendliche sollen stärker in den Fokus der Gesellschaft. Wie das geht? Darüber reden wir in sechs Aktivierungskonferenzen in ganz NRW. Dabei sind öffentliche und freie Träger im neuen „Netzwerk Jugendpolitik NRW“.

Das Netzwerk Jugendpolitik NRW ist der Zusammenschluss freier und öffentlicher Träger der Jugendförderung auf Landesebene. Wir liefern Expertise, bündeln jugendpolitische Kräfte und bieten Raum für Diskussionen. Die Aktivierungskonferenzen verfolgen die Ziele, Potentiale für die eigene Kommune zu entdecken, einen Austausch anzuregen und jugendpolitische Netzwerke zu aktivieren.Sechs Aktivierungskonferenzen
Wie können die Interessen von Jugendlichen vor Ort gestärkt werden? Wie kann das Thema Jugend politisch besser verankert werden? Und welchen Beitrag können die jugendpolitischen Akteure vor Ort leisten?

Es gibt sechs Aktivierungskonferenzen, um Jugendpolitik in NRW nach vorne zu bringen. Diese Konferenzen mit identischem Inhalt sind im Frühjahr 2019 in Aachen, Hagen, Wesel, Bielefeld, Münster und Köln, jeweils von 18-21 Uhr. Die Veranstaltung richtet sich an junge Menschen, jugendpolitische Akteurinnen und Akteure freier und öffentlicher Träger, Verwaltungsmitarbeitende, Mitglieder von Jugendhilfeausschüssen, Politiker und Politikerinnen sowie am Thema Interessierte.

Wer sich für eine veränderte Jugendpolitik vor Ort stark machen will, die mit Jugendbeteiligung anfängt, aber nicht damit aufhört, ist herzlich zum Mitarbeiten und Diskutieren eingeladen.

Kostenlose Anmeldung hier:
www.netzwerk-jugendpolitik.de

Was ist Eigenständige und einmischende Jugendpolitik?
Eigenständige und einmischende Jugendpolitik ist eine zentrale Zukunftsaufgabe für Städte und Gemeinden. Sie verfolgt das Ziel, Jugendliche stärker in den Fokus gesellschaftlicher Aufmerksamkeit zu rücken und zum Ausgangspunkt politischen Handelns zu machen. Auch der 15. Kinder- und Jugendbericht der Bundesregierung spricht sich für eine neue Jugendorientierung und die Verankerung von Jugendpolitik aus. Die kommunale Wirklichkeit ist jedoch oft eine andere: Jugend steht auf der Politikagenda in der Regel nicht an erster Stelle und gerät häufig in den Schatten von Themen wie Hilfen zur Erziehung oder der Kindheitsphase.

Alle Aktivierungskonferenzen
Aachen: 14.03.2019, 18:00-21:00 Uhr
Hagen: 09.04.2019, 18:00-21:00 Uhr
Wesel: 11.04.2019, 18:00 – 21:00 Uhr
Bielefeld, 07.05.2019, 18:00-21:00 Uhr
Münster, 09.05.2019, 18:00-21:00 Uhr
Köln, 16.05.2019, 18:00-21:00 Uhr