Zum Inhalt springen

Vor und nach dem Projekttag

© www.netzwerk-courage (7)

Ein Projekttag zu Diskriminierung, von Rassismus betroffenen Menschen und couragiertem Handeln. Der Projekttag ist geeignet ab der achten Klasse.

VOR DEM PROJEKTTAG

  • Unsere durchführenden Teamer_innen werden sich ein paar Tage vor dem Projekttag bei Ihnen melden um die Details abzusprechen. Hierbei sollten auch bereits bekannte Problemfelder den Teamer_innen mitgeteilt werden. Sowohl für das Vor- als auch das Nachgespräch ist es sinnvoll, wenn die Ansprechperson der_die Klassenlehrer_in ist oder eine Person ist, der_die die Klasse gut kennt.
  • Die Anzahl der Schüler_innen beträgt maximal 30.
  • Für den Projekttag B sind mindesten 10 Teilnehmer_innen notwendig.
  • Der Raum sollte mindestens die vollen 6 Schulstunden zur Verfügung stehen und groß genug sein um in einem Stuhlkreis arbeiten zu können.
  • Unsere Projekttage finden in einem zeitlichen Rahmen von 6 Schulstunden statt und können nicht gekürzt werden.
  • Bitte bereiten Sie die Schüler_innen darauf vor, dass der Projekttag stattfinden wird. Sie sollten den zeitlichen Rahmen und das Thema des Projekttags kennen.
  • Folgende Materialien werden benötigt:
    2 Pinnwände, Pinnwandpapier, Laptop & Beamer.

 

WÄHREND DES PROJEKTTAGS

  • Unsere Projekttage finden im Peer-to-peer Ansatz statt, weshalb wir die Projekttage ohne die Anwesenheit von Lehrer_innen durchführen.
  • Unsere Teamer_innen halten sich an den schulischen Zeitablauf bzw. die Pausenzeiten.
  • Während des Projekttags sollten Sie oder ein_e Kolleg_in im Lehrer_innenzimmer immer als Ansprechperson zur Verfügung stehen, falls es zu Störungen kommen sollte. Stichwort: Aufsichtspflicht.

 

NACH DEM PROJEKTTAG

  • Bitte nehmen Sie sich nach dem Projekttag ca. 15 Minuten Zeit für ein Rückmeldegespräch mit unseren Teamer_innen.
    Hier erfahren Sie auch mehr über den Inhalt und den Verlauf des Projekttages. Nutzen Sie die Chance um Fragen zu stellen.
  • Damit der Projekttag auch gut nachbearbeitet werden kann und weiter an dem Thema gearbeitet wird, können Sie gerne Kontakt zu unserem Büro aufnehmen oder unsere Teamer_innen fragen.
  • Um 12:00 Uhr des Projekttages bekommen Sie automatisch einen Auswertungsbogen per E-Mail zugeschickt. Wir freuen uns darüber, wenn Sie diesen ausfüllen und an uns schicken.

Zuständig im Vorstand

Max Holzer

Max Holzer_VV 2023

Ihr Ansprechpartner

Cheikh Djibril Kane
Referent für Demokratieförderung &
Netzwerk für Demokratie und Courage NRW

Telefon: 0211 49 76 66-19
Mobil: 0176 55 17 35 82
E-Mail: kane(at)ljr-nrw.de
Bürozeiten: Montag, Mittwoch – Freitag

Projekttag online Buchen

Die Buchung erfolgt über die Bundesseite des Netzwerks für Demokratie und Courage.

Nach oben scrollen