Zum Inhalt springen

Einsendungen zum
Wahlurnenwettbewerb 2021

U18-Bundestagswahl_web_zugeschnitten

Demokratie braucht kreative Ideen! Deswegen haben wir Euch bei der U18-Bundestagswahl nicht nur dazu eingeladen, Eure Stimme abzugeben, sondern auch Eure Wahlurne selbst zu gestalten.

 

Bisherige Einsendungen könnt ihr euch hier schon einmal anschauen...

 

Zuständig im Vorstand

Max Pilger

Max Pilger

 

Ihr Ansprechpartner

Christian Brüninghoff
Referent für kommunale Jugendpolitik

Telefon: 0211 49 76 66-20
E-Mail: brueninghoff(at)ljr-nrw.de
Bürozeiten: Montag – Freitag

BdP Stamm Weiße Rose, Dortmund

Die Idee zur Wahlurne ist anhand des Thema "wählen gehen" entstanden. Die ca. 8 verschiedenen Teilnehmer haben jeweils ihre eigenen Ideen mit eingebracht, wodurch die Wahlurne verschiedene Facetten bringt. Die Teilnehmer sind zwischen 13 und 18 Jahre alt.

WeißeRose_Foto_04
WeißeRose_Foto_05
WeißeRose_Foto_03
WeißeRose_Foto_02
WeißeRose_Foto_01

Mobiles Wahllokal ORK-Gelände - Jugendwerk Ahaus e.V.

Das Basteln der Wahlurne war Teil eines dreiteiligen Aktionsprogramms rund um die U18-Wahlen organisiert und durchgeführt vom Jugendwerk Ahaus. Die Kinder und Jugendlichen im Alter von 9-15 Jahren haben sich in ihrem Treff getroffen und zunächst besprochen, was sie für besonders wichtig empfinden. Es war eine Gruppe von sieben Teilnehmern. Diese Ideen wurden dann malerisch auf die Wahlurne übertragen.

Jugendwerk Ahaus e.V._Foto_01-
Jugendwerk Ahaus e.V._Foto_02-
Jugendwerk Ahaus e.V_Foto_03-

Jugendwerk Ahaus e.V. - Wahllokale Ahaus, Wessum, Alstätte, Graes, Wüllen, Ottenstein, Oark Gelände

Das Basteln der Wahlurnen (insgesamt sieben Stück) war Teil eines dreiteiligen Aktionsprogramm rund um die U 18 Wahlen organisiert un durchgeführt vom Jugendwerk Ahaus. Die Kinder und Jugendlichen im Alter von 9-15 Jahren haben sich in ihrem jewiligen Offenen Treff getroffen und zunächst besprochen, was sie für besonders wichtig empfinden. Es wurde imer eine Wahlurne pro Orttsteil von Ahaus getsaltet - dazu gehören Ahaus, Wüllen, Wessum, Graes, Ottenstein und Alstätte. Zusätzlich wurde eine Wahlurne für das Jugendmobil kreiert.

Pro Treff trafen sich jeweils eine Gruppe von fünf bis neun Teilnehmer*innen. Die gesammelten Ideen wurden dann malerisch auf die Wahlurne übertragen. Um zu erkennen, welcher Offene Treff welche Wahlurne gestaltet hat, wurden ebenfalls die Namen der Orststeile auf die Wahlurne auf unterschiedlichste Art und Weise mit drauf gemalt.

Jugendwerk Ahaus e.V_Foto_29
Jugendwerk Ahaus e.V_Foto_26
Jugendwerk Ahaus e.V_Foto_17
Jugendwerk Ahaus e.V_Foto_05
Jugendwerk Ahaus e.V_Foto_16
Jugendwerk Ahaus e.V_Foto_15
Jugendwerk Ahaus e.V_Foto_14
Jugendwerk Ahaus e.V_Foto_10
Jugendwerk Ahaus e.V_Foto_08
Jugendwerk Ahaus e.V_Foto_06
Jugendwerk Ahaus e.V_Foto_03
Jugendwerk Ahaus e.V_Foto_21
Jugendwerk Ahaus e.V_Foto_23
Jugendwerk Ahaus e.V_Foto_24
Jugendwerk Ahaus e.V_Foto_20

Bugs Mobile Kinder- und Jugendbereich, Köln

In unseren mobilen Kinder- und Jugendangeboten basteln wir regelmäßig und fördern die Kreativität und Vorstellungskraft der Heranwachsenden . Das Basteln einer Wahlurne bietet die Möglichkeit über Stimmrecht, Demokratie und weitere Themen ins Gespräch zu kommen, ohne einen schulischen Charakter zu haben. Die Heranwachsenden befinden sich in der Altersspanne von 6 bis 14 Jahren und weisen verschiedene Herkunftsländer, Muttersprachen und Migrationserfahrungen auf.

 

20210916_200238
Offene Kinder-und Jugendarbeit BUGS2
Offene Kinder-und Jugendarbeit BUGS3
Offene Kinder-und Jugendarbeit BUGS6
Offene Kinder-und Jugendarbeit BUGS4

AWO Jugendtreff Haus Hartmann, Paderborn

Innerhalb unserer politischen Woche entstand die Idee "Wir haben Bock auf Wa(h)l". Nachdem die Kids im Kindertreff viel über Parteien, Politiker*Innen, Wahlplakate und Kanzlerkandidat*Innen gelernt haben, lockerte das Basteln der Wahlurne das Programm auf. Dabei lernten die Kinder auch, dass eine Wahlurne nichts mit einer Bestattungsurne zu tun hat.

Beim Basteln der Wahlurne haben vier Kinder im Alter zwischen 8 und 13 Jahren teilgenommen. Der dreizehnjähige Sebastian hat sich der Wahlurne angenommen, während die Jüngeren die Böcke gebastelt haben. Über den Aufbau des Plakats wurde gemeinsam diskutiert und zuletzt demokratisch entschieden.
Kommende Woche darf unser Wal dann fleißig mit Fischen (Stimmzettel) gefüttert werden!

AWO Jugendtreff Haus Hartmann_Foto_2
AWO Jugendtreff Haus Hartmann_Foto_3
AWO Jugendtreff Haus Hartmann_Foto_1

THW Jugend OV, Dinslaken

Da unsere Junghelfer sehr an Technik interessiert sind, lag es nahe, eine Wahlurne zu bauen. Hierfür fiel uns ein Reifen in die Hände, und schon war die Idee geboren. Mit viel Handarbeit beim Sägen, Schleifen, Lackieren und Schrauben entstand diese tolle Wahlurne. Mit Farbe und unserem Jugendlogo war sie dann perfekt. So haben acht Junghelfer (12-15 Jahre) mit der Hilfe von drei Helfern innerhalb weniger Tage ein Kunstwerk entstehen lassen, welches noch viele Einsätze bei uns erleben wird.

ODLK-_Jugend_Wahlurne__2021[1]-
ODLK-_Jugend_Wahllokal_2021[1]-

Pfarrheim St. Pankratius Bockum Hövel, Hamm

Die Idee zu der Wahlurne der KjG Heilig Geist Bockum Hövel entstand relativ spontan. Ursprünglich wollten wir eine herkömmliche Wahlurne nehmen, doch die ist wie immer vor Wahlen irgendwo in der Pfarrei und niemand weiß wo. Daher mussten wir improvisieren, sodass wir kurzer Hand aus unserer Schatzkiste, die für alles mögliche genutzt wird (Schatzkiste, Sammelbox für Fürbitten, Spendenbox etc.) eine Wahlurne gemacht haben. Außerdem fanden wir die Message sehr passend, denn bei einer Wahl weiß man ja vorher auch nicht, wie das Ergebnis ausfällt, bis man auszählt. Gleiches ist bei einer Schatztruhe. Wenn man sie findet, weiß man auch nicht, was sich im Inneren befindet, bis man sie öffnet. Das Finden der Schatztruhe ist sozusagen eine Metapher für die Wahl und das öffnen der Schatztruhe für die Auszählung und Bekanntgabe der Wahlergebnisse.

Wahlurne im Wahllokal Pfarrheim St. Pankratius, organisiert von der KjG Heilig-Geist Bockum Hövel-

Kinder- und Jugendtreff Schlossallee, Düsseldorf

Unser Jugendtreff wurde in der Woche vom 13.09. zum Wahllokal umgebaut und mit Infomaterial und Postern verziert.
Zusätzlich war es sogar eine Idee der Besucher*innen, eine eigene Wahlurne zu bauen.
Da unsere Einrichtung handwerklich geprägt ist, hatten wir auch genug Baumaterialien vorrätig und konnten aus Holzresten eine schnelle Urne basteln.

Schlossalle_Foto_03-
Schlossallee_Foto_01-
Schlossallee_Foto_02-

Ev. Kinder und Jugendhaus Klecks/EV. Kirchengemeinde Hennef

Wir wollten nicht nur einfach so wählen und haben in unserem Jugendcafé mit unseren Jugendlichen eine Wahlurne gestaltet und eine Wahlkabine gebaut. Die Jugendlichen sind zwischen 13 und 18 Jahre alt.

Screenshot_20210914-092934_Photos~2
Screenshot_20210914-093017_Photos~2
Screenshot_20210914-093052_Photos~2

DGB-Haus der Jugend, Gelsenkirchen

Die Idee entstand zusammen mit den Kindern und Jugendlichen unserer Einrichtung. Wir haben zusammen mit Ihnen unsere Veranstaltung der U-18-Wahl geplant und dort sind Ihre Ideen umgesetzt worden. Nachdem einige Quatschideen genannt wurden, hat eine Teilnehmer*in auf das Klima aufmerksam gemacht und gesagt, dass Sie immer wieder gehört hat, dass es eine "Klima-Wahl" sei.
Mit dem Slogan, "Female of the Future", das man auf dem T-Shirt sieht, machen wir darauf aufmerksam, dass Greta Thunberg und die Klimakrise uns in Zukunft beschäftigen werden. Unter diesem Aspekt kamen einige Vorschläge zusammen und aus den vielen Ideen wurde eine Umgesetzt.
Wir haben die Urne, die Planung und Besprechung mit 20 Kindern im Alter von 6-14 Jahren durchgeführt.
Graffiti-Künstler haben für uns eine Werbeplane besprayt, damit wir an unserem Haus auf die U-18 Wahl aufmerksam machen können. Diese sieht man auch im Hintergrund der Urne und ist auch ein Teil dieser.

DGB-Haus der Jugend 1-
DGB-Haus der Jugend 2-
DGB-Haus der Jugend 3-

Leibniz Gymnasium, Dortmund

Die Idee entstand daraus, dass ich passend zur Wahl etwas machen wollte, was zeigt, dass auch Jugendliche und Kinder informiert sind.
Mit der Wahlurne zeigen wir, dass auch Kinder und Jugendliche auf dem Laufenden sind und politisch interessiert, passend zur Wahl.

1BA4D50A-0777-4DFB-B7B4-BA5A4A2DBDC7-
66AD131A-7A0A-4901-9666-EE77B42358ED-

Kinder- und Jugend-Kultur-Zentrum Spunk, Gelsenkirchen

Wir haben von dem Wettbewerb gehört und die Kids wollten das Spunk, also unser Haus , nachbasteln.
Das hat uns sehr gefreut, da unser Haus genauso für demokratische Mitbestimmung von Kindern steht, wie die U18 Wahl selbst 🙂

20210914_141513

Jugendkulturhaus Dingens, Grefrath

Die Idee ist beim Gestaltungsprozess entstanden. Vorher stand auf der Wahlurne der Spruch: Hilfe, ich sehe aus wie eine Mülltonne. Rette mich?

4 Teilnehmer*innen (zwischen 13 und 15 Jahre)

D16E2AC1-21E1-424D-8747-F27456DFD432-
B17C4E2B-6495-47E8-9CF0-5CDEA636FAD4-

Ufo Jugendkulturhaus der AWO, Bergisch Gladbach

Das Wahlurnenprojekt fand in den 1,5 Wochen vor der Wahl statt. Orientiert an dem Namen des Jugendzentrums "UFO" entstand eine Wahlurne, die als Deckelement ein Ufo hat. Der Korpus ist der Beam-Strahl, der eine wahlwillige Katze entführt. Bei jeder Wahl startet die Ente das Ufo, um den Wahlzettel einzuwerfen.
Insgesamt nahmen 5 Kinder an der Gestaltung teil. Angeleitet wurde das Projekt von den (Jahres-)Praktikantinnen.

Ufo Jugendkulturhaus der AWO _Foto_1-
Ufo Jugendkulturhaus der AWO _Foto_2-
Ufo Jugendkulturhaus der AWO_Foto_3-

Jugendwerkstatt Ehrenfeld, Köln (Wahlurne 1)

Im Werkbereich Holz wurde zunächst ein Brainstorming unter den 9 Jugendlichen (16-18 Jahre) gemacht. Schnell kam die Idee auf, für die Wahlurne selbst einmal einen Korb zu flechten. Gedanken die dazu so ähnlich formuliert wurden waren: Körbe flechten erfordert Geduld, Einfühlsamkeit und Stärke. Alles Eigenschaften, die auch in der Politik wichtig sind. Ähnlich wie beim geflochtenen Rohr, ist auch in der Politik die Verbindung und Koordinierung vieler einzelner Ideen und Akteure wichtig für eine stabile Gesellschaft.

Jugendwerkstatt Ehrenfeld_Foto_1-
Jugendwerkstatt Ehrenfeld_Foto_2-
Jugendwerkstatt Ehrenfeld_Foto_3

Jugendwerkstatt Ehrenfeld, Köln (Wahlurne 2)

Auch unser Werkbereich Metall hat gemeinsam überlegt, welche Wahlurne sie bauen wollen.
Die 8 Jugendlichen (16-18 Jahre) haben sich vom vorhandenen Material inspirieren lassen und kamen dann auf die Idee, dass sie der Politik gerne mal "Feuer unterm Hintern machen" möchten.
So entstand die Wahlurne zur Bundestagswahl 2021, die ein wenig an eine Feuertonne erinnert.

Jugendwerkstatt Ehrenfeld_Foto_4-
Jugendwerkstatt Ehrenfeld_Foto_5-
Jugendwerkstatt Ehrenfeld_Foto_6-

Geschwister-Scholl-Haus / inklusives Kinder- und Jugendzentrum, Köln-Longerich

Da wir uns als Wahllokal für Köln-Longerich und angrenzende Stadtteile angemeldet haben, war sehr schnell klar, dass wir auch am Wahlurnenwettbewerb teilnehmen möchten. Unser "NAKNAK Kunstlabor", ein offenes Kreativangebot in unserem inklusiven Kinder- und Jugendzentrum, hat sich sofort bereit erklärt Ideen für den Wettbewerb zu sammeln und die Gestaltung der Urne zu übernehmen. Als offenes Angebot haben dort mehrere Teilnehmende an der Gestaltung der Urne mitgemacht. Teilhabe und Inklusion, sowie die Stärkung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung sind uns besonders wichtig. Daher haben wir eine Wahlurne gestaltet, die tatsächlich "fliegen" kann und für alle gut sichtbar ist. Denn jede Stimme hat Gewicht! Wir bringen die Politik zum fliegen!

Geschwister-Scholl-Haus_Köln_Wahlurne 1-
Geschwister-Scholl-Haus_Köln_Wahlurne 5-
Geschwister-Scholl-Haus_Köln_Wahlurne 3-
Geschwister-Scholl-Haus_Köln_Wahlurne 6-
Geschwister-Scholl-Haus_Köln_Wahlurne 4-

Evangelisches Kinder- und Jugendzentrum Zebra, Enger

Mit drei Jugendlichen wurde unsere Wahlurne nach Inspiration des U-18-Logos am 02.09.2021 gestaltet.

Wahlaufruf Enger
Wahlurne Enger
Wahllokal Enger

Theodor-Heuss-Realschule, Coesfeld

Die Schüler_innen der Jgst. 9 und 10 sind nach den Ferien mit dem Thema "Bundestagswahlen" und U18 Wahlen eingestiegen und haben im Rahmen des Unterrichts gewählt. Außerdem haben Schüler_innen der Jgst. 9 für diesen Zweck zwei Wahlurnen gestaltet. Die Schüler_innen die bei uns gewählt haben sind zwischen 11-16 Jahre. Insgesamt hat die ganze Schulgemeinschaft teilnehmen können, d.h. 550 Schüler_innen hatten die Möglichkeit bei uns an der Wahl im Klassenverband (Jgst. 9/10) oder über das Wahlmobil (Jgst. 5-8) teilzunehmen.
foto3_theodor_heuss_rs_coesfeld
foto3_theodor_heuss_rs_coesfeld (2)
foto2_theodor_heuss_rs_coesfeld
Foto1_theodor_heuss_rs_coesfeld
foto1_theodor_heuss_rs_coesfeld_1
foto2_theodor_heuss_realschule_rs_coesfeld_2
Geleerte Wahlurnen

Konrad-Adenauer-Schule, Freienohl

19 Schüler_innen aus drei 9er-Klassen haben im Rahmen der U18-Wahlen Wahlurnen gestaltet. In der Gruppe sind Jugendliche zwischen 14 und fast 16 Jahren mit verschiedensten Migrationserfahrungen und schulischen Werdegängen. Albanien, Kosovo, Bosnien, Portugal, Italien, verschiedene russische Staaten, Sri Lanka und ortständige Sauerländer bilden ein buntes Gemisch, das sich in dieser Zusammensetzung zu Beginn des Schuljahres zusammengefunden hat. Die Wahlurnen entstanden in Gruppenarbeit von jeweils 3-4 Jugendlichen.
6
7
8
9
10
3
2
4
5
11
13
12

Offener Treff Lucky's Haus, Köln

Es sollte ein Anreiz geschaffen werden sich generell mit der Wahl zu beschäftigen. Die gestaltenden Jugendlichen waren zwischen 13 und 17 Jahren.
OTLUCKYSHAUS_WAHLURNE1 (2)
OTLUCKYSHAUS_WAHLURNE2 (2)
OTLUCKYSHAUS_WAHLURNE3 (2)
OTLUCKYSHAUS_WAHLURNE4 (2)
OTLUCKYSHAUS_WAHLURNE5

Hildegard von Bingen Schule, Köln

Der Kunst Kurs der Q2 hat sich Gedanken gemacht wie sie eine möglichst schöne Wahlurne gestalten können.

Der Kurs hat ca. 30schüler_innen

8E49185D-AAD8-4CA5-8B89-09C0F62FD382
8D07E8CD-6258-48D7-8ADF-C9806DFBD32D
5754B3A0-2863-4EF0-9D14-000D5DF1971F
5CE5EC0E-55B8-410C-B85C-04E8C0A4B77F
68BCA9CA-4493-4FCC-BBCF-A8CD25CA9A4F
5DF93C8E-7D73-49F7-8E5B-8222048F39A5_1_105_c
6FD06C6B-C39A-4A0B-933C-11F6F3CD80D2
51874A5A-D9E4-435C-AAA6-917395DDF09A

Hannah-Arendt-Gymnasium, Krefeld

Bot-Alex wurde von zehn Kindern und Jugendlichen im Alter von 11 bis 15 aus 100% recyceltem Material erschaffen. Durch ihn sehen jetzt alle, welche Themen heute und in Zukunft wichtig für sie sind, wie zum Beispiel die anhaltende Coronakrise, die Flutkatastrophe, der Klimawandel sowie das Thema Krieg.

Hannah-Arendt-Gymnasium_01
Hannah-Arendt-Gymnasium_02

Schule an der Sieg, Eitorf

Ipek (16), Aylin (16), Emir (17), Liam (16):
"Wähle mit Herz und Verstand! Wenn Gehirn und Herzentscheidung zusammen arbeiten, hält man die Fäden bei der Wahlbeteiligung in der Hand."

Leonie K. (14), Dajanira (15), Yodit (16):
"Die Idee entstand durch den Gedanken, dass Wählen nun mal keine Glückssache ist und man genau über seine Wahlentscheidung nachdenken muss. Wählen ist keine Glückssache (Würfel), weil die Entscheidung im Kopf beginnt."

Annalena (14), Antonia (16), Mateusz (17):
"Wir sind auf die Form der Glühbirne gekommen, weil sie als Symbol für die gedankliche Entscheidung zur Wahl zu gehen geeignet ist. Bei der richtigen Wahlentscheidung geht einem sozusagen „ein Licht auf“!"

Lucia (15), Snezana (16), Vincent (16):
"Wir haben unsere Idee in einer sechseckigen Form umgesetzt. Die Wahlurne soll einen wertvollen Diamanten darstellen. Dadurch haben wir uns entschieden, den Glanz des Diamanten mit einer farbigen LED-Lichterkette zu symbolisieren."

Lena M. (15), Luis (16), Nadya (16):
"Wir wollen zeigen, dass es viele Wege für das Wählen gibt und manche Wahlentscheidungen auch Sackgassen sind oder sein können. Als Symbol für verschiedene Wege haben wir das Labyrinth gewählt. Verschiedene Wahlentscheidungen führen am Ende zu einer Lösung."

Sina (15), Lena T. (15), Gina (15):
"Wir haben an die ganze Welt gedacht und dazu gehören Wahlen, weil wir mit Wahlen die Regierung und Parteiprogramme beeinflussen können. Eine Welt, die hofft, dass durch deren Wahlen etwas verbessert wird."

Wähle mit Herz und Verstand_Schule an der Sieg_Foto 17
Kein Würfelglück_Schule an der Sieg_Foto 12
Kein Würfelglück_Schule an der Sieg_Foto 13
Treffe die richtige Wahl_Schule an der Sieg_Foto 09
Diamant der Zukunft_Schule an der Sieg_Foto 06
Diamant der Zukunft_Schule an der Sieg_Foto 07
Labyrinth der Wahlmöglichkeiten_Schule an der Sieg_Foto 04
Wahlen können die Welt verbessern_Schule an der Sieg_Foto 01

Offener Treff Magnet, Köln

Wie die Idee entstanden ist, haben wir in einem Gedicht zusammengefasst:

Haben wir die Wahl? Es scheint wie eine Qual! Dann kümmert man sich drum und wälzt Ideen rum. Was braucht man denn dafür? Es muss ne Urne her.
Aus welchem Material? Schon wieder eine Wahl. Geschredderte Coronatests verarbeiten wir jetzt. Gesägt, geschraubt, geklebt - und siehe an das geht! Am Ende wird's ein "M". Da kommt dann alles 'rin.
Das Kreuz wohin? Die nächste Frage. Gewälzt die Themen viele Tage. Dann entscheiden welche Partei, denn das ist nicht einerlei.
Damit der Richtige gewinne ...
schade habe ich eine Stimme?

Bei der Ideensammlung und Umsetzung haben 9 Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 16 Jahre unterstützt.

OT-Magnet_u18-Wahlen_Foto2
OT-Magnet_u18-Wahlen_Foto3
OT-Magnet_u18-Wahlen_Foto4
OT-Magnet_u18-Wahlen_Foto5

Kleine Offene Tür, Wenden

Die Urne wurde von unseren EhrenamtlerInnen gestaltet und gebaut.

U18Wahl-K.o.T. Wenden 01
U18Wahl-K.o.T. Wenden 02
U18Wahl-K.o.T. Wenden 03

Jugendhaus Osterfeld-Mitte Falken, Oberhausen

Die Idee wurde zusammen mit den Jugendlichen, die unsere Einrichtung besuchen, entwickelt. Die Jugendlichen waren zwischen 12 und 16 Jahren alt.
20210917_184738_mfnr
20210917_184741_mfnr
20210917_184801_mfnr

Jugendtreff Skyline, Wesel

Im Rahmen eines jugendpolitischen Workshops, an dem 18 Jugendliche im Alter von 8 bis 12 Jahren teilnahmen, wurde unsere Wahlurne gestaltet. Ihre wichtigsten Themen flossen dabei mit in die Gestaltung.
IMG_20210916_194132 (2)
IMG_20210916_194157

Falkentreff, Oberhausen

Die Wahlurne wurde zusammen mit den Jugendlichen, die an der U 18 Wahl beteiligt waren, gestaltet.
IMG-20210917-WA0008
IMG-20210917-WA0001
IMG-20210917-WA0000
IMG-20210917-WA0009
Nach oben scrollen