Zum Inhalt springen

#Sichere.Sache – Bausteine
zur Stärkung des Schutzes vor
sexualisierter Gewalt
in Jugendverbänden in NRW

UBSKM I ©Barbara Dietl

Allgemeine Infos

Im Anschluss an das durch den Landschaftsverband Rheinland geförderte Projekt „Prävention sexualisierter Gewalt in den Jugendverbänden“ in 2020 hat sich gezeigt, dass die Ausgangssituation in den Jugendverbänden in NRW heterogen ist und diese an unterschiedlichen Punkten in ihren Entwicklungsprozessen stehen. Um diesem Umstand gerecht zu werden und möglichst viele Jugendverbände zu erreichen, hat der Landesjugendring NRW zusammen mit dem Institut für soziale Arbeit e.V. (ISA) [1] im Rahmen des Projekts #sichere.sache drei Bausteine zur Stärkung des Schutzes vor sexualisierter Gewalt entwickelt.

Grundlegende Ziele sind hierbei die Festigung erforderlicher Kenntnisse und Fähigkeiten zur Anwendung und Umsetzung von Schutzkonzepten.
Die an die spezifischen Strukturen und Rahmenbedingungen der Verbände angepassten Bausteine sollen eine vertiefte Auseinandersetzung mit sexueller Selbstbestimmung und Gewalt sowie die Verankerung von praxisorientierten Ansätzen im jugendverbandlichen Alltag fördern und das sachgerechte Handeln bei Vermutungen und Vorfällen sexualisierter Gewalt stärken. Die Teilnahme an den Bausteinen ist kostenlos.

Anmeldeschluss ist der 14. März 2022.

 

[1] Von 2018 – 2021 hat das ISA in enger Zusammenarbeit mit dem Landesjugendring NRW das Forschungsprojekt „Schutzkonzepte gegen sexuelle Gewalt in der Jugendverbandsarbeit“ durchgeführt. Aufbauend auf den Forschungsergebnissen ist das Workbook „Schutzkonzepte in der Jugendverbandsarbeit“ entstanden, das zum kostenlosen Download zur Verfügung steht: http://schutzkonzepte.info/workbook/.

Kurzinfos zu den Bausteinen

[Baustein 1]

Entwicklungs- und Reflexionswerkstätten

Du willst das Schutzkonzept im Alltag eurer Ortgruppen und Angebote lebendig gestalten und fragst dich wie?

Du hast Interesse an einem verbandsübergreifenden Austausch über vielseitige Erfahrungen mit Schutzkonzepten?

Du kennst dich im Bereich Prävention aus und hast Lust an der (Weiter)Entwicklung, Erprobung und Umsetzung praxisorientierter Ideen, Formate und Methoden?

[Baustein 2]

Qualifizierungsreihe für Multiplikator_innen

Du willst eigenständig Fortbildungs-, Dialog- und Praxisentwicklungsformate in deinem Verband entwickeln und in euren Untergliederungen umzusetzen?

Du bist bereits in der Schulungs- und Bildungsarbeit aktiv und erfahren?

Du wünschst dir für deine berufliche Weiterentwicklung eine intensive Qualifizierung mit optionaler Zertifizierung?

[Baustein 3]

Vernetzung und Methodensammlung

Du hast Lust an Aufbau und Umsetzung eines verbandsübergreifenden Netzwerkes?

Du hast Interesse, an der Erstellung einer digitalen Material- und Ideensammlung für Jugendverbände in NRW mitzuarbeiten?

Du kennst dich im Bereich Prävention aus und stellst deine Erfahrungen und Expertise zur Verfügung?

Zuständig im Vorstand

Jens Lübbe

Jens Lübbe_quadr1

Ihre Ansprechpartnerin

Kerstin Kutzner
Referentin Engagementförderung
Politische Weiterentwicklung Juleica
Fragen zur Qualifikation und Schulung

Telefon: 0211 49 76 66-16
Mobil: 0176 47 75 07 97
E-Mail: kutzner(at)ljr-nrw.de
Bürozeiten: Montag – Donnerstag

News

Nach oben scrollen