„ALLES NUR BILDER IM KOPF?“

© www.netzwerk-courage (18)

Ein Projekttag zu Diskriminierung, von Rassismus betroffenen Menschen und couragiertem Handeln. Der Projekttag A ist geeignet ab der achten Klasse.

ZIELE

  • Verstehen, wie Diskriminierung funktioniert und welche Folgen sie für Betroffene hat.
  • Wissen, wie rassistische Bilder in der Gesellschaft verbreitet werden und sensibel sein für die Wirkung rassistischer Diskriminierung.
  • Möglichkeiten couragierten Handelns, Initiativen und Anlaufstellen kennen.

 

ROTER FADEN

Der Tag beginnt mit einem Assoziationsspiel zu „Bildern im Kopf“. Es zeigt, dass wir alle ähnliche Vorstellungen von Men­schen, ihren (zugeschriebenen) Eigenschaften und Verhaltens­weisen haben. Daran erläutern wir, wie Ausgrenzung und Diskriminierung funktionieren.

Anschließend folgt ein Rollenspiel: Ausgestattet mit unterschiedlichen Privilegien und Merkmalen können die Teilneh­menden die Perspektive Betroffener einnehmen und Diskriminierungserfahrungen nachvollziehen.

Im anschließenden Film erzählen Betroffene von ihren alltäglichen Rassismuserfahrungen. Dann erarbeiten sich die Teilnehmen­den, wie Rassismus in der Gesellschaft verbreitet ist und wir diskutieren über rassistische Einstellungen, die Erfahrungen der Schüler_innen und welche Folgen Rassismus für die Betroffenen hat. Hierbei wird auch auf den Umgang mit Fake-News in sozialen Netzwerken eingegangen. Ausgehend von einem zweiten Filmausschnitt, in dem Betroffene ihre Wünsche an ein Zusammen­leben formulieren, werden Initiativen vorgestellt, die sich dem Thema widmen. Zum Schluss haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, in Rollenspielen eigene Handlungsstrategien zu entwickeln und auszuprobieren.

Zuständig im Vorstand

Juliane Schulz

Landesjugendring NRW
------------------------------------------------
[                     © (c) Uwe Voelkner / FOX                       
                       F o t o a g e n t u r   F O X  
info@fotoagentur-fox.de         Tel:    02266 - 9019 210
Vanitiy: 0800-FotoFoto             Mobil:  0171 - 5483 127      
Koelner Strasse 60                      D-51789 Lindlar / Koeln
B a n k v e r b i n d u n g           Kto   7004   78 102 
P o s t b a n k  B e r l i n            BLZ     100 100   10  
IBAN DE86 1001 0010 0700 4781 02
BIC   PBNKDEFF 
Steuernummer:                         221/5125/0967     
Finanzamt:                                Wipperfuerth
USt-IdNr. :                                DE182602653
Nutzung honorarpflichtig gem. gueltiger  MFM-Liste]

Ihre Ansprechpartnerin

Inken Renner
Referentin für Demokratieförderung &
Netzwerk für Demokratie und Courage NRW

Telefon: 0211 49 76 66-22
E-Mail: renner(at)ljr-nrw.de
Bürozeiten: Montag - Freitag

Projekttag A online Buchen

Die Buchung erfolgt über die Bundesseite des Netzwerks für Demokratie und Courage.