Arbeitsfelder

Ausschreibung

buntblick – Jugendliche für Demokratie, Vielfalt und Toleranz 2018


Setzt ein kreatives Zeichen für ein demokratisches Miteinander – gegen Rechtsextremismus und Rassismus! Bewerbt euch jetzt!

Nach kreativen Wettbewerbsbeiträgen und spannenden Preisverleihungen in den Jahren 2015 und 2016 schreibt der Landesjugendring NRW 2018 zum dritten Mal den Jugendwettbewerb buntblick - Jugendliche für Demokratie, Vielfalt und Toleranz aus.

Mit dem buntblick wird jugendliches Engagement für Vielfalt und Toleranz, gegen
Rechtsextremismus und Rassismus ausgezeichnet. Ziel ist es, junge Menschen zu motivieren, Aktivitäten für ein demokratisches und vielfältiges Miteinander zu initiieren und umzusetzen.

Der Landesjugendring NRW und seine Mitgliedsverbände stehen für die Wertschätzung von Vielfalt und gegenseitigem Respekt. Angesichts von gesellschaftlichem Rassismus und aktueller Debatten um Zuwanderung will der Landesjugendring NRW ein deutliches Zeichen setzen gegen Diskriminierung, gesellschaftliche Spaltung und Ausgrenzung. Für ein gutes Zusammenleben in unserer Gesellschaft braucht es das tatkräftige Engagement vieler Menschen. Insbesondere die Aktivitäten junger Menschen werden mit dem buntblick sichtbar gemacht und gewürdigt.

Um den Preis bewerben können sich junge Menschen aus Jugendgruppen, aus Jugendverbänden sowie freie, selbstorganisierte Jugendgruppen aus Nordrhein-Westfalen. Projekte und Aktionen können in Form eines Film-, Foto- oder Audiobeitrags mit einer kurzen Projektbeschreibung direkt hier eingestellt werden. Der Teilnahmeschluss ist der 25. September 2018.
Junge Menschen sind zudem eingeladen, dort über ihren Favoriten aus allen eingereichten Beiträgen abzustimmen.

Aus allen eingesandten Bewerbungen werden fünf Preisträger_innen ausgewählt.
Es gibt drei verschiedene Preiskategorien:

  • Jurypreis (1. Preis: 500 Euro, 2. Preis: 300 Euro, 3. Preis: 200 Euro)
  • Publikumspreis (Überraschungspreis)
  • Sonderpreis (Überraschungspreis)

Bewertet wird die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema, das selbstorganisierte Engagement, der Bezug zu NRW als Wohnort und wie originell und nachhaltig wirksam das Projekt/die Aktion ist. Den Jurypreis vergeben Expert_innen aus dem Bereich Antidiskriminierungsarbeit/Arbeit gegen Rechtsextremismus. Den Publikumspreis vergeben Jugendliche über eine Online-Abstimmung auf unserer Website. Der Sonderpreis wird vom Vorstand des Landesjugendrings NRW ausgewählt.

Die Preisverleihung 2018 findet im Rahmen einer Abendveranstaltung am 22. November 2018 statt.
Schirmherr Dr. Joachim Stamp, Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW, wird das Engagement der Preisträger_innen vor Ort würdigen.

*Die Veranstalter behalten sich vor, thematisch unpassende Wettbewerbsbeiträge nicht freizuschalten.

Bildnachweis: NKS_imagery-istockphoto.com

Gefördert vom:

Ausschreibung